Hofmann’sche Forstverwaltung

Hofmann’sche Forstverwaltung

Hier jagen wir bei und mit Freunden. 14 Jäger mit 9 Hunden (Münsterländer, Wachtelhunde, Weimaraner, Pointer, Kurz- und Rauhhaardachshunde) bejagen 3 Reviere.

Die Hofmann’sche Forst- und Gutsverwaltung betreibt drei Eigenjagden: Die Reviere Donauleiten bei Aschach, Stauff und Hörzingerwald umfassen insgesamt 900 Hektar.

Ziel ist nicht die Trophäenjagd, sondern die artenreiche Naturverjüngung mit ökologisch vertretbarem Wildstand. Nachhaltige Jagd wird in den Revieren in Form von Einzelansitz, Schwerpunktjagd und Bewegungsjagd mit Stöberhunden durchgeführt. Ausgebildete Hunde,  treue Jagdgefährten, helfen das Wild rasch zu finden.

Nur der Zuwachs wird abgeschöpft. Für dieses nachhaltige Konzept wurde der Hofmann’schen Forst- und Gutsverwaltung 2002 der Wald-, Wild- und Ökologiepreis der OÖ. Landwirtschaftskammer verliehen.

 

 

https://www.hofmannsche-forstverwaltung.at/

Bisherige Erfolge im Gebrauch

Anton Sp/J BDK, Sektion Wendelstein

 

ANTON –  DGS 2016  WUTJCh 2016  AlpenJS 2016 WUTWorkCh 2017  SloJCh 2017  AJCh 2017 AustrianShowWinner 2017 WinterWinner 2018 Jahresbester Gebrauchshund BDK 2017  HACh 2018 Slo-Ch 2018 Slo-ShowCh 2018 WUT-Ch 2018 A-Ch 2018 CIB 2018 CIE 2018

Dante Bella Morawia
Schf, Sp/J, WaT/J, BhFK/95/J, ESw/J, VP/J, Sp, WA/J, APoE, APuE, BJ/NB, BhFN, H-BhFK, H-SHP- CACT, H-WA, BH, Sk-BhFK/MSBLJ, SchwhK, SSP (ÖJGV), SchwhK40, VGP, VGP-CACIToE, SPFS (ÖJGV), H-SchwhK –  CACT

GTB 66/2016, ÖLBJ

 

Alvaro vom Lambrechter Tal – BERTI

BERTIACh 2015  DGS 2015  WUTCh 2016  CzCh 2016  CIB 2017 SloCh 2017 
Jahresbester Gebrauchshund BDK 2016
Alvaro vom Lambrechter Tal
Schf, Sp, APoE, APuE, BhfK95, PoE, VGP, VGP-CACITuE, Vp, SchwhK, SchwhK40, BJ/NB, ESw, StiJ, BH, BGH 1, BGH 2, BGH 3, H-BhFK, H-SHP, H-SchwhK – CACT, SSP (ÖJGV)
GTB 60/2015, ÖLBJ

Berti und Anton mit abnormem Bock

Europapokal VGP 2018

25.-26.8.2018 Europapokal VGP ausgerichtet durch die DTK Gruppe Kleve.

12 Gespanne aus Tschechien, der Slowakei, Italien, Österreich und Deutschland waren angetreten zur IntVGP an der Holländischen Grenze in Kleve.

Im Rahmen der zweitägigen Prüfung wird eine Schweißprüfung ohne Richterbegleitung, Stöbern, Wasser und Bauarbeit sowie die Gehorsamsfächer Revierführigkeit, Ablegen, Schußruhe und Standtreiben geprüft und bewertet.

Der Wildreichtum im Reichswald an der Holländischen Grenze mit 5000ha zusammenhängender Waldfläche im Sinne eines riesigen Gatters war für die meisten Teilnehmer die größte Hürde bei der Schweißarbeit. Mannshohe Farnwälder und stark von den Sauen gebrochene Fährtenabschnitte forderten ihren Tribut, sodaß nur 4 der 12 Gespanne die SPoR erfolgreich beenden konnten. Eines der Gespanne schied leider noch bei der Bauarbeit aus.

Letztlich kamen nur drei Gespanne (2x Deutschland, 1x Italien) in die Preise.

Günter und Anton

Unser Anton war mit seinem Herrchen angetreten, der ihn bereits auf der letztjährigen Fährtenschuhprüfung des ÖJGV zum Tagessieger führen konnte. Leider konnten sie aber nach dem ersten Verweiser auf der durch die Sauen umgebrochenen Übernachtfährte keine weiteren Verweiser finden. Zumindest zwei sind aber zum Bestehen dieser Prüfung gefordert.

Frauchen und Alvaro waren als Edelfans mit dabei

 

Ein Bestehen dieser anspruchsvollen Prüfung ist ausgesprochen hoch zu werten. Ein kräftiges Waidmannsheil den drei erfolgreichen Mitstreitern, Gratulation und Hochachtung vor dieser Leistung!

Leider gab es diesmal für uns keinen Prüfungserfolg, dafür sind wir aber um einige nette Bekanntschaften aus dem internationalen Dackellager reicher und durften aufregende, aber sehr schöne und auch lustige Tage mit unseren Freunden und Bekannten aus dem In- und Ausland verbringen.

Die gesamte Prüfung war mit Liebe zum Detail durch die Gruppe Kleve organisiert und gestaltet, Jagdhornbläser und eine Hubertusmesse umrahmten die Prüfung.

Übungstag im Saugatter

16.07.2018 Übungstag im Saugatter.

Diesmal wurde ein Saugatterübungstag der etwas anderen Art eingelegt.

Unsere Rüden mussten sich gemeinsam mit Baron Carlo vom Brexbach der Herausforderung auf der Rotwildschweißübernachtfährte mitten im Saugatter stellen. Hier leben 200 Stücke Schwarzwild auf 200 ha Fläche und die machten es unseren Hunden nicht gerade leicht sich auf die geforderte Arbeit zu konzentrieren.

Nachdem zu Beginn bereits an der Saufütterung der Gehorsam in der Leinenführigkeit und beim Ablegen gut klappte durfte sich einer nach dem anderen auf der Rotfährte beweisen. Natürlich bedurfte es der Zusammenarbeit mit dem Hundeführer die Konzentration nicht zu verlieren, aber es lief doch bei allen besser als erwartet.

Ein herzliches Dankeschön für die Zurverfügungstellung des Reviers und die schönen Tage!

v.l.n.r. Anton, Carlo, Berti

Berti mit Rotwildlauf

 

Ungarischer Arbeitschampion 2018

Unserem Anton wurde sein dritter Arbeitstitel verliehen – Ungarischer Arbeitschampion 2018

Aufgrund der gezeigten Leistungen bei der Wasserarbeit (1.Preis), H-BhFK (1. Preis), Schweißarbeit auf der Übernachtfährte (1.Preis-CACT) und Sauhatzprüfung (1.Preis-CACT) bekam er vom Ungarischen Kennelklub diesen Titel zuerkannt.

 

Schweißprüfung und Rinya Kupa in Ungarn

11.05.2018 Schweißprüfung in Ungarn.

12.05.2018 Rinya Kupa

Vater und Sohn waren am 11.05. 18 unter 7 Gespannen zur Schweißprüfung angetreten und konnten jeweils eine vollpunktige Arbeit zeigen. Alvaro arbeitete unter den schwül-heißen Bedingungen am schnellsten und bekam dafür den Tagessieg zuerkannt.

Berti – Alvaro vom Lambrechter Tal 100 Punkte – CACT, Tagessieger

 

Anton – Dante Bella Morawia 100 Punkte – CACT

Unser Anton konnte mit dieser Leistung zusammen mit dem CACT aus der Sauhatzprüfung und einem 1. Preis bei der Bauprüfung vom Vorjahr die Bedingungen für den Ungarischen Arbeitschampion erfüllen.

Am 12.05.18 startete in diesem Jahr nur unser „Kleiner“ bei der Kombinationsprüfung und zeigte wie beim letzten Mal eine vollpunktige Wasserarbeit und eine solide Arbeit im 1.Preis bei der Bauprüfung. Nur an der Sau reichte ihm diesmal die Zeit nicht zum finden, obwohl das eigentlich seine Lieblingsdisziplin ist, bei der er 2017 sein erstes CACT erarbeiten konnte. So kanns auch mal gehen.

Dante und Alvaro

Hundeführerabzeichen des ÖJGV

16.3.2018 Jahreshauptversammlung des ÖDHK mit Verleihung der Hundeführerabzeichen des Österreichischen Jagdgebrauchshundeverbandes.

Nachdem bereits Alvaro die ersten beiden Stufen mit mir und für mich erarbeitet hat, durfte ich das Abzeichen der dritten Stufe in Silber und der vierten Stufe in Gold für zwei weitere erfolgreiche Vollgebrauchsprüfungen mit Dante entgegennehmen. Es können jeweils zwei Stufen mit einem Hund erarbeitet werden.

Besonders erfreulich ist, dass im Rahmen dieser Vollgebrauchsprüfungen ein CACIT unter der Erde am Dachs im Naturbau an Alvaro und ein CACIT ober der Erde an Dante vergeben wurde.

Jahresbester Gebrauchshund 2017

11.3.2018

„In schönster Form die beste Leistung“

Ehrung im Rahmen der Generalversammlung des Bayerischen Dachshundklubs für unseren Anton als Jahresbester Gebrauchshund und Drittbester Ausstellungshund im Jahr 2017.

Auch Frauchen bekam eine Ehrung, obwohl ja die roten Jungs immer die ganze Arbeit machen. Ein herzliches Dankeschön!